Schließen
X
 Startseite    Kontakt    Hilfe    Service    Blog    Hotline: 0208 / 69 87 92 20
Ihr Konto    Warenkorb     Kasse   
 
Fahrzeug wählen

KBA Schlüsselnummern Suche


    zu 2.1:        Information
    zu 2.2:         Information
   
          
   Registrieren   |   Kennwort vergessen
Fahrzeugabhängig
Fahrzeugunabhängig
Allgemeines
Lieferprogramm
Hersteller

ATE  Ferodo TAROX  AP
Racing B
rembo Budweg
Castrol CARBOPAD dba
EBC Brakes ENDLESS 
 Sandtler
JBT Brake System Lpr Mintex
EVOLITY KAI Bremsen
MOV´IT  Pagid  Tilton Brake
TEXTAR StopTech Wilwood
Performance Friction Brakes HAWK
Goodridge Zimmermann
alcon
 CL Brakes

Bremsen im Shop

Zero Bremsen Anti Quietsch
RS 29
F2000
Max Greenstuff
Turbo Groove  Power Disc 
Sportbremsscheiben DS 2500 
Ceramic Xtreme Black Dash
Bremsscheiben Coat Z 
Bremsbeläge DS Performace

Greenstuff
   ThermoQuiet
gelochte Bremsscheiben Redstuff
Super Blue Racing Typ GT  
Roadrace 5000 Series G88
RS 19 
Blackstuff Ultimax
Junior Kit Bremsflüssigkeit 
HP Plus Stahlflexbremsleitungen 
Sport Bremsanlagen 4000 Series
Motorsport Sport Japan

Verschleißanzeiger

Verschleißanzeiger für Bremsbeläge bei Bremsen Heinz Verschleißanzeiger

Bremsbeläge sind Verschleißteile – ein Umstand den früher so mancher Autofahrer erst dann  festgestellt hat, wenn seine Bremsen ausfielen, weil die Bremsbeläge bis auf die Trägerplatte abgefahren waren. Schon in den 1970er Jahren wurden die ersten Verschleißanzeiger entwickelt, allerdings erst in den 1980er von den ersten Automobilherstellern in Serie eingebaut. Verschleißanzeiger melden über eine Warnlampe im Kombiinstrument rechtzeitig den anstehenden Wechsel der Bremsbeläge und verhindern so, dass Bremsen ausfallen oder die Bremsscheiben durch die Trägerplatte unnötig zerstört wird. 

Neue Technik für sichere Bremsen 

Die Technik der Verschleißanzeiger hat sich im Laufe der Jahre etwas geändert und ist nicht bei allen Herstellern identisch. Während der Erfinder der Verschleißanzeiger noch über das Prinzip der Messung des elektrischen Widerstandes der Bremsbeläge den Verschleiß ermittelte, werden heute weitere verschiedene Varianten von Sensoren verbaut. Verschleißanzeiger können im Bremsbelag integriert werden, wo sie beim Kontakt mit der Bremsscheibe auf Masse kommen und die Anzeige auslösen. Eine andere Variante der Verschleißanzeiger nutzt die Vibrationen auf der Rückseite der Bremsbeläge, die bei abgenutzten Belägen stärker wird. Eine weitere Variante löst Alarm aus, wenn ein Kontakt an den Bremszangen beschädigt wird. Dies hat den Vorteil, dass es nicht zum Flackern der Warnleuchte kommt, was sonst von manchen Fahrern als Fehlalarm gedeutet werden könnte.  

 

Kleine Teile ATE Verschleißanzeigermit höchsten Ansprüchen 

Verschleißanzeiger müssen über die gleichen Wärmeeigenschaften verfügen, wie die Bremsbeläge selber. Das bedeutet, sie müssen im Extremfall auch bei Temperaturen von über700°C noch funktionieren. Da es beim Verschleißanzeiger um Millimeter geht, ist die Technologie durchaus kompliziert, die in diesen kleinen harmlosen Kabeln steckt. Genauigkeiten bis zu 2/10 mm sind gefordert, wenn man Verschleißanzeiger am Markt verkaufen will. Moderne Verschleißanzeiger messen nicht nur an einem, sondern an mehreren Punkten der Bremsbeläge, um auch bei einer einseitigen Abnutzung zuverlässige Ergebnisse zu liefern. 

 

Verschleißanzeiger für Bremsbeläge

                              EBC Brakes                 ATE Bremsen                  Metzger Autoteile


© SR Handel GmbH - Impressum - Shop by