Schließen
X
 Startseite    Kontakt    Hilfe    Service    Blog    Hotline: 0208 / 69 87 92 20
Ihr Konto    Warenkorb     Kasse   
 
Fahrzeug wählen

KBA Schlüsselnummern Suche


    zu 2.1:        Information
    zu 2.2:         Information
   
          
   Registrieren   |   Kennwort vergessen
Fahrzeugabhängig
Fahrzeugunabhängig
Allgemeines
Lieferprogramm
Hersteller

ATE  Ferodo TAROX  AP
Racing B
rembo Budweg
Castrol CARBOPAD dba
EBC Brakes ENDLESS 
 Sandtler
JBT Brake System Lpr Mintex
EVOLITY KAI Bremsen
MOV´IT  Pagid  Tilton Brake
TEXTAR StopTech Wilwood
Performance Friction Brakes HAWK
Goodridge Zimmermann
alcon
 CL Brakes

Bremsen im Shop

Zero Bremsen Anti Quietsch
RS 29
F2000
Max Greenstuff
Turbo Groove  Power Disc 
Sportbremsscheiben DS 2500 
Ceramic Xtreme Black Dash
Bremsscheiben Coat Z 
Bremsbeläge DS Performace

Greenstuff
   ThermoQuiet
gelochte Bremsscheiben Redstuff
Super Blue Racing Typ GT  
Roadrace 5000 Series G88
RS 19 
Blackstuff Ultimax
Junior Kit Bremsflüssigkeit 
HP Plus Stahlflexbremsleitungen 
Sport Bremsanlagen 4000 Series
Motorsport Sport Japan

Bremsflüssigkeit

Bremsflüssigkeit ATE Bremsflüssigkeit

Bremsflüssigkeit wird in den Bremsleitungen von Fahrzeugen verwendet,
um den Bremsdruck vom Bremspedal und Bremskraftverstärker auf die Bremskolben zu übertragen. Die Hydraulikflüssigkeit ist auf Polyglykol-Basis hergestellt, einem zweiwertigem Alkohol, der auch beim Frostschutz und Schmiermitteln eine Rolle spielt. Manche Fahrzeughersteller verwenden als Hydraulikflüssigkeit Verbindungen auf Mineralölbasis, die aber offiziell nicht den Namen Bremsflüssigkeit tragen, um eine Verwechslung auszuschließen.
 

 

Der Siedepunkt ist wichtig 

Entscheidend für die Qualität der Bremsflüssigkeit ist deren Siedpunkt. Dieser wird gemessen, wenn die Bremsflüssigkeit noch ungebraucht und rein ist. Eine zweite Messung gibt den Siedepunkt der Bremsflüssigkeit an, wenn diese durch Gebrauch oder Lagerung einen Wasseranteil von ca. 3,5% aufweist. Dieser Nasssiedepunkt liegt deutlich niedriger, ein Austausch der Bremsflüssigkeit ist bei einem so hohen Wasseranteil erforderlich. Da Bremsflüssigkeit mit Wasser eine chemische Verbindung eingeht, kann dieses nicht in Tropfenform im Bremssystem vorliegen, was aus Gründen der Sicherheit ein Vorteil gegenüber Ölen ist. 

 

 

 

Die verschBremsflüssigkeit Tarox Roadraceiedenen Sorten von Bremsflüssigkeit 

Im Handel sind verschiedene Qualitäten von Bremsflüssigkeit erhältlich. Entsprechend ihrer Zusammensetzung und ihrer verschiedenen Siedepunkte werden Bremsflüssigkeiten in Klassen eingeteilt. Zurzeit gebräuchlich sind die Bezeichnungen DOT 3, DOT 4, DOT 5 und DOT 5.1, wobei DOT für das amerikanische „Department of Transportation“ steht, welches die entsprechende Normen erlassen hat. Die verschiedenen Bremsflüssigkeiten sollten nicht gemischt werden, da sonst Dichtungen in den Bremsleitungen beschädigt werden könnten. Während das Mischen von DOT 3 und DOT 4 noch im Bereich von „nicht empfehlenswert“ anzusiedeln ist, dürfen Bremsflüssigkeiten auf Glykolbasis niemals mit  Bremsflüssigkeiten auf Mineralölbasis gemischt werden. 

 

Der Wasseranteil bzw. der Siedepunkt von Bremsflüssigkeit kann in Fachwerkstätten leicht festgestellt werden, allerdings ist das in den seltensten Fällen nötig, da ein Austausch der Bremsflüssigkeit nach spätestens 2 Jahren ohnehin ratsam ist. 

 

 

 

Wir haben Bremsflüssigkeit für den Serientausch aber auch für den Motorsport 

        AP Racing         ATE Bremsen             EBC Brakes          Endless Bremstechnik     
        
   Tarox Sportbremsanlagen        Ferodo Bremsen    Castrol SRF Bremsflüssigkeit

© SR Handel GmbH - Impressum - Shop by