Fiat Twin-Air Motor

Downsizing-Motor von Fiat mit zwei Zylindern

Während andere Hersteller sich mit mehr oder minder sinnvollen Elektronik-Komponenten brüsten, baut Fiat revolutionäre Motorentechnik. Konkret: Der TwinAir-Motor für den Fiat 500 verzichtet nicht nur auf eine Einlassnockenwelle, sondern auch auf den dritten Zylinder. Er ist der erste Vertreter einer neu entwickelten Generation von Zweizylinder-Benzinmotoren, die mit einer elektrohydraulischen Ventilsteuerung ausgestattet sind. Dieses mit den Fiat MultiAir-Motoren eingeführte System gestattet eine vollvariable, dem jeweiligen Belastungszustand des Motors angepasste Steuerung der Einlassventile.

Fiat TwinAir Motor

Fiat TwinAir Motor

Die Zweizylinder-Baureihe TwinAir wird mittelfristig sowohl nach oben als auch nach unten ergänzt werden, in Planung sind Aggregate mit einem Leistungsspektrum zwischen 48 kW (65 PS) und 77 kW (105 PS). Unter dem Strich ist im Vergleich mit herkömmlichen Vierzylinder-Motoren eine Reduzierung von Verbrauch und CO2-Emissionen von rund 30 Prozent realistisch. Vor allem in der Warmlauf-, Teillast- und Beschleunigungsphase sinken die Kohlenwasserstoff-Emissionen (HC) um bis zu 40, die Stickoxid-Emissionen (NOx) gar um bis zu 60 Prozent.

TwinAir-Technologie

Fiat TwinAir

Fiat TwinAir

Die Funktionsweise des TwinAir-Systems ist relativ simpel, wie ein Blick auf die dahinterstehende Mechanik zeigt: Jeder der beiden Zylinder verfügt über ein separates Hydrauliksystem und ein elektromagnetisches Ventil, das den Fluss des Hydrauliköls steuert. Auf eine Einlassnockenwelle kann verzichtet werden. Stattdessen wird von der Auslassnockenwelle mittels Pumpenkolben über den vorhandenen Motorölkreislauf ein Druckdepot in einer Hydraulikkammer aufgebaut, mit dem sich das Einlassventil öffnen lässt. Die Hydraulikkammer ist mit den Einlassventilen verbunden, der Impuls für den Fluss des Hydrauliköls erfolgt elektrisch. Damit können nicht nur die Öffnungszeit und -dauer des Einlassventils vollvariabel gestaltet werden, weiterhin sind sogar zwei kurze Öffnungsimpulse möglich.

Mit diesem nockengeführten, elektrohydraulischen Ventiltriebsystem lässt sich eine drosselfreie und stufenlose Laststeuerung im gesamten Motorkennfeld umsetzen – der TwinAir-Motor kann damit in jeder Fahrsituation mit einem gesteigerten Wirkungsgrad betrieben werden. Für einen geschmeidigen Motorlauf ist eine Ausgleichswelle zuständig, die über den gesamten Drehzahlbereich unerwünschte Vibrationen eliminiert.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Downsizing-Motor von Fiat mit zwei Zylindern geschrieben von Frank average rating 5/5 - 1 Besucherbewertungen