Kategorie-Archiv: Technik

Technik-News

Volkswagen eT! Concept 2012

Neues vom Radnabenantrieb

Mitte April dieses Jahres stellte der weltweit agierende Automobilzulieferer Schaeffler den neuesten Entwicklungsstand bei dem im Hause entwickelten Radnabenantrieb vor.

Sämtliche für Antrieb, Fahrsicherheit und Verzögerung benötigten Komponenten sitzen hierbei in der Radnabe. Dazu gehören die Elektronik zur Leistungssteuerung, Elektromotor und die Bremse. All diese Elemente finden bei diesem System Platz in der Felge. Weiterlesen

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
GMC

Erneuter Massenrückruf bei GM

Die Serie von Rückrufaktionen bei General Motors reißt nicht ab. Wie unlängst bekannt wurde, ruft der Autohersteller aus Detroit erneut ca. 3 Millionen Fahrzeuge unter anderem auf Grund von korrodierenden Kontakten der Bremsleuchten und des ESP zurück in die Werkstätten. Damit steigt die Anzahl der in 2014 zurückgerufenen Fahrzeuge auf knapp 12,8 Millionen Einheiten. Weiterlesen

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Fiat Twin-Air Motor

Downsizing-Motor von Fiat mit zwei Zylindern

Während andere Hersteller sich mit mehr oder minder sinnvollen Elektronik-Komponenten brüsten, baut Fiat revolutionäre Motorentechnik. Konkret: Der TwinAir-Motor für den Fiat 500 verzichtet nicht nur auf eine Einlassnockenwelle, sondern auch auf den dritten Zylinder. Weiterlesen

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Elektro-Ente

Elektro-Ente aus Hessen

Es sieht aus wie eine Ente – schnattert aber nicht: Die von 2 CV-Spezialist Christoph Frisch restaurierte und zum Elektrofahrzeug umgebaute e-ente. Der auf die Restauration von 2 CV spezialisierte Betrieb aus dem hessischen Örtchen Langgöns vertraut dabei auf einen Elektroantrieb der Firma Lorey. Weiterlesen

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt:3    Durchschnitt: 3/5]
Audi A1 Technik

Das Fahrwerk des Audi A1

Die grundlegende Problematik bei der Fahrwerksabstimmung eines Kleinwagens ist bekannt: Klein- und Kompaktfahrzeuge sind häufig entweder komfortabel gefedert und auf ein gutmütiges Untersteuern in schnell gefahrenen Kurven ausgelegt – oder aber sportlich hart und in schnellen Kurvenpassagen mit nur wenig Bewegung um die Längsachse (Wankbewegung) abgestimmt. Weiterlesen

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]